Landeswettbewerb "Unternehmen für Familie. Berlin 2021"

Der Berliner Beirat für Familienfragen, der DGB Berlin-Brandenburg, die Handwerkskammer Berlin, die IHK zu Berlin und die Unternehmensverbände Berlin-Brandenburg zeichnen im Rahmen des Landeswettbewerbs „Unternehmen für Familie. Berlin 2021“ familienfreundliche Unternehmen mit Sitz in Berlin aus.

Der Landeswettbewerb bietet die Gelegenheit, das vielfältig vorhandene Engagement für Familienfreundlichkeit in den Betrieben sichtbar zu machen und auszuzeichnen. 

Die Bewerbungsfrist endete am 31.08.2021. Eine hochkarätig besetzte Jury wählt die Gewinnerunternehmen aus. Die Preisverleihung ist am 02. November 2021.

Wer gewinnt darf den Titel "Unternehmen für Familie. Berlin 2021" tragen und erhält Material für die eigene Öffentlichkeitsarbeit. Alle Bewerberinnen und Bewerber nehmen kostenfrei an einem Workshop des Unternehmensnetzwerks „Erfolgsfaktor Familie“ teil.

Kategorien

Die Sieger werden in drei Kategorien gekürt:

  • 3 – 20 Beschäftigte               
  • 21 – 250 Beschäftigte
  • mehr als 250 Beschäftigte.

Sonderkategorie 2021:  Wir freuen uns über Arbeitgebende, die ihre Beschäftigten bei der Vereinbarkeit von Beruf und Pflege unterstützen.

Die Jury besteht in diesem Jahr aus folgenden Mitgliedern:

  • Christian Hoßbach, Bezirksvorsitzender beim DGB Berlin-Brandenburg
  • Angela Janecke, Leiterin der Gesundheits- und Sozialberatung der Berliner Stadtreinigung  (als Vertretung eines Gewinnerunternehmens im letzten Wettbewerb)
  • Jörg Nolte, Geschäftsführer Wirtschaft & Politik bei der IHK zu Berlin
  • Karlheinz Nolte, Vorsitzender des Berliner Beirats für Familienfragen
  • Alexander Schirp, Stellvertretender Hauptgeschäftsführer der Unternehmensverbände Berlin-Brandenburg
  • Dr. Constantin Terton, Abteilungsleiter Wirtschaftspolitik bei der Handwerkskammer Berlin.

Schirmherr des Wettbewerbs ist der Regierende Bürgermeister Michael Müller.

"Ein familienfreundliches Arbeitsumfeld ist nicht nur für Berliner Beschäftigte und ihre Angehörigen ein großer Gewinn. Auch Unternehmen, die sich dafür engagieren, profitieren davon. Denn Familienfreundlichkeit kann Beschäftigte nachhaltig motivieren und ist ein echter Vorteil im Wettbewerb um kluge Köpfe.
Die Corona-Pandemie bedeutet aktuell große zusätzliche Herausforderungen für Familien. Gerade in dieser Zeit ist es eine zentrale politische und gesellschaftliche Aufgabe, die Vereinbarkeit von Beruf und Familie entschlossen voranzubringen.

Ich freue mich daher über diese neue Ausgabe des Landeswettbewerbs „Unternehmen für Familie.Berlin“ und hoffe auf eine rege Beteiligung mit vielen Impulsen für mehr Familienfreundlichkeit."

Michael Müller
Regierender Bürgermeister von Berlin und
Schirmherr des Landeswettbewerbs

Berliner Familienportal

Besuchen Sie uns auf Facebook

Besuchen Sie uns auf Twitter