Mitglieder (O - Z)

Vertretung des Jugendhilfeausschusses

Vertretung des Landesintegrationsbeirats

Stiftung Hilfe für die Familie
www.stiftunghilfe.de​​​​​​​

Diakonisches Werk Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz e.V.
www.diakonie-portal.de​​​​​​​

Katrin Seidel

Fraktion Die Linke des Abgeordnetenhauses von Berlin
www.die-linke-berlin.de

"Der Berliner Beirat für Familienfragen ist so bunt und vielfältig wie die Bevölkerung unserer Stadt. Er berät nicht nur den Senat, er ist auch ein wichtiger Ort des Austausches und der fachlichen Meinungsbildung für Expertinnen und Experten aus verschiedenen Bereichen der Arbeit für und mit Familien. Für mich als Parlamentarierin ist er zudem eine wertvolle Quelle für neueste Nachrichten, Kritik und Hinweise direkt aus der Praxis, die ich in meine fachpolitische Arbeit einfließen lasse. Auch hat die RotRotGrüne Koalition in der letzten Legislatur, unter Mitwirkung des Familienbeirats, ein bundesweit einmaliges Familienförder- und Beteiligungsgesetz auf den Weg gebracht, das u.a. für eine gute soziale Infrastruktur, für eine funktionierende öffentliche Verwaltung, das für mehr Angebote für Familien und andererseits für Entlastung im Alltag sorgen wird. Jetzt muss die gute Umsetzung kritisch begleitet werden, für eine familienfreundliche Metropole für alle."

Roman Simon

Kinder-, jugend- und familienpolitischer Sprecher der
Fraktion der CDU im Abgeordnetenhaus von Berlin
https://cdu-fraktion.berlin.de

"Ich engagiere mich im Beirat für Familienfragen, weil mir die Belange der Kinder am Herzen liegen. Kinder sind unsere Zukunft; sie sind wertvoll und schützenswert. Ohne die Kinder von heute wird es kein Morgen mehr geben. Die Familie als der Ort, an dem Eltern für Kinder und Kinder für Eltern dauerhaft Verantwortung tragen, soll gestärkt werden. Ich möchte mit dazu beitragen, dass sich möglichst viele junge Menschen für ein Leben mit Kindern entscheiden. Auch eine gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf kann dies befördern. Deshalb ist es weiterhin wichtig, dem Ausbau von Betreuungsangeboten in Kita und Tagespflege wegen der steigenden Nachfrage nach Plätzen Priorität in der Familienpolitik im Land Berlin einzuräumen."

Regine Sommer-Wetter

Vertreterin der Bezirke
Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin
Bezirksstadträtin für Jugend, Familie und Gesundheit
www.berlin.de/ba-friedrichshain-kreuzberg/

"Konkrete Politik für Berliner Familien wird in den Bezirken gemacht. Elterngeld, Bereitstellung von Kita-Plätzen, Unterhaltsvorschuss, Hilfen zur Erziehung, das und noch viel mehr wird in unseren Jugendämtern geleistet. Dazu kommen die vielfältigen Angebote unserer Familien-Service-Büros, Stadtranderholung und und. Debatten über die vielfältige Ausrichtung zu Familienpolitik sind wichtig und notwendig. Meine Aufgabe in diesem Beirat sehe ich vor allem darin, den Blick auf die Praxis zu lenken und mitzuhelfen, konkrete Verbesserungen anzustoßen."

Foto: Gericke

Fraktion der AfD im Abgeordnetenhaus von Berlin
www.afd-fraktion.berlin

Igor Wolansky

Vertretung der LIGA der Freien Wohlfahrtsverbände
AWO - Landesverband Berlin e.V.
Referent für Jugendhilfe/Hilfen zur Erziehung
www.awoberlin.de

"Familienpolitik bildet das Fundament innerhalb der Daseinsvorsorge einer vielfältigen, diversen und inklusiven Stadtgesellschaft. Der AWO Grundsatz zur Definition des Begriffs Familie sagt, dass "Familie überall dort ist, wo Menschen dauerhaft füreinander Verantwortung übernehmen, Sorge tragen und Zuwendung schenken". Das ist handlungsleitend für mich. Der Berliner Beirat für Familienfragen nimmt im Rahmen der Umsetzung dieses Leitgedankens eine Schlüsselrolle ein."

Foto: AWO Landesverband Berlin e.V. // Frank Nürnberger

Dr. Birgit Wolter

Wissenschaftliche Sachkundige und
Mitglied im Vorstand, wissenschaftliche Mitarbeiterin Institut für Gerontologische Forschung e. V.
www.igfberlin.de

"Ich engagiere mich im Berliner Beirat für Familienfragen, um die Belange pflegender Angehöriger und älterer Menschen einzubringen. Familien sind nach meinem Verständnis Lebensgemeinschaften, die nicht nur auf Eltern-Kind-Beziehungen basieren, sondern sich aus vielen Generationen und sozialen Beziehungen formen. Sie beruhen auf der Bereitschaft, füreinander zu sorgen und Verantwortung zu übernehmen. Großeltern-Enkel-Beziehungen, die Unterstützung von pflegebedürftigen Angehörigen oder das Zusammenleben mehrerer Generationen unter einem Dach sind Facetten von Familie, die durch den Familienbeirat in den Blick genommen werden sollten."

1  2  3  

Berliner Familienportal

Besuchen Sie uns auf Facebook

Besuchen Sie uns auf Twitter